Anmeldung für die 5. Saline-Sommerakademie ab sofort möglich

Halloren- und Salinemuseum ©Salinemuseum
Halloren- und Salinemuseum ©Salinemuseum
Halloren- und Salinemuseum ©Salinemuseum

Im Sommer  sind im Technischen Halloren- und Salinemuseum vom 29. Juni bis zum 9. Juli Entdeckergeist, Spaß am Tüfteln, technischer Spürsinn und  Interesse für die Technik- und Naturwissenschaften gefragt. Dann findet unter der Trägerschaft des Halleschen Salinemuseum e.V. die 5. Saline-Sommerakademie statt.

Anmeldungen zu den einzelnen Kursen, deren Angebote sich an Kinder vom Kindergartenalter bis zur Abiturstufe richten, sind ab sofort möglich. Interessierte können unter www.salinetechnikum.de das ausführliche Kursprogramm einsehen.

Ein Hauptziel dieser außerschulischen Bildungseinrichtung, die in Kooperation mit Partnern aus Industrie, Bildung und Wirtschaft realisiert wird,  ist es, Kinder und Jugendliche anschaulich und praktisch, durch Konstruieren und Experimentieren, an Technik- und Naturwissenschaften heranzuführen. Die Saline-Sommerakademie bietet dazu beste Möglichkeiten, da sie sich außerhalb der Schule als Schnittstelle zwischen Schulen, Wissenschaft und regionalen Unternehmen etabliert hat. Unter dem Motto „Lerne lieber ungewöhnlich“ stehen bei Kursen wie beispielsweise „Experimenteller Brückenbau“, „Eine Hallorenkugel designen“ oder „Lernwerkstatt Solartechnik“ Nachhaltigkeit und Umweltschutz genauso im Vordergrund wie der Spaß am „Sachen machen“ und das Experimentieren.

 Saline-Sommerakademie 2015 vom 29. Juni bis zum 9. Juli

Programm unter www.salinetechnikum.de

Anmeldung über Frau Anke Rall:
Telefon:          0345 / 20 93 23-16
e-Mail:            anke.rall@salinemuseum.de

Anmeldeschluss ist der 31.04.2015. Ausgebuchte Projekte werden gegebenenfalls bei den einzelnen Tagesprogrammen gekennzeichnet.

Quelle und (c) Foto: Salinemuseum