Angebote zum Laternenfest – Stadt, HWG und der Zoo sind dabei

Fischerstechen - Laternenfest 2014 (c)tannertext

Es ist wieder soweit, am kommenden Wochenende lädt das tradtionsreiche Laternenfest Gäste aus Nah und Fern nach Halle ein. Auf dem Gebiet zwischen Ziegelwiese, Amselgrund, Peißnitzinsel und Riveufer können besucher eine Vielzahl von Programmpunkten erleben. Ob  Live-Musik, Kunst oder  Mitmach-Aktionen, es wird nicht langweilig werden. Zweimal ein Bootskorso,  das Saaleschwimmen, das Fischerstechen und das beliebte Höhenfeuerwerk gehören genauso dazu wie das Entenrennen.

Aber nicht nur die Schwimmer und Teilnehmer des Fischerstechens tummeln sich auf der Saale, dort gibt es auch Ruder- und Drachenbootwettbewerbe und das  Brückenspringen von der Giebichensteinbrücke. Auf der Bühnen des MDR im Amselgrung wird noch fleißig gearbeitet, damit sie am Sonnabend Abend für die Fensehshow bereit ist.

Das komplette Programm gibt es hier –  www.halle365.de/laternenfest. (Die Seite ist auch für Desktop-PC, Tablet und Smartphone optimiert. Eine interaktive Karte enthält das komplette Programm, das nach Terminen, Themen und Orten sortiert und abgerufen werden kann. Alle Veranstaltungen des Festes werden zeitgesteuert aktuell ausgegeben und sind mit Informationen zur Anreise verlinkt.

Mehrere Unternehmen haben schon über ihre Aktivitäten zum Laternenfest informiert:

Bergzoo Halle

Am kommenden Samstag öffnet der Bergzoo bereits zum zweiten Mal am Abend des traditionellen Laternenfestes seine Pforten. Damit erschließt den zahlreichen Besuchern eine neue Perspektive auf das Festgelände und lässt insbesondere das Höhenfeuerwerk zu einem einzigartigen Erlebnis werden.
Als Gegenpool zum überfüllten Saaleufer können sich die Festbesucher aus dem Getümmel der Massen für eine Weile auf den romantisch beleuchteten Reilsberg zurückziehen, bei einem abendlichen Spaziergang durch den Bergzoo entspannen und die herrlichen Ausblicke auf das zu seinen Füßen liegende Saaletal genießen. Die nächtlichen Geräusche der Tiere lassen einen dabei vergessen, dass man sich inmitten der Großstadt befindet.
Auf den Bergterrassen kann man bei sanfter Musik und kühlen Getränken die Seele baumeln lassen, bis das große Feuerwerk beginnt. Die vielen kleinen und größeren Aussichtspunkten rund um den Reilsberg bieten nun einen romantischen Rahmen und eine völlig neue Perspektive auf die vielfältigen Feuerwerkseffekte. Eine Synchronschaltung zum Saaletal mit der traditionellen Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel, umrahmt das einzigartige Erlebnis.
Sonderöffnungszeit: 17:00 – 24:00 Uhr
Sondereintritt ab 17 Uhr: Erwachsene 5,00 Euro / Kinder 2,50 Euro (ab 17:00 Uhr)

 

HWG

Beim 82. Laternenfest ist  auch die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) mit einem eigenen Stand dabei. Am Samstag den 26. August 2017 feiert das größte Wohnungsunternehmen und der „Stadtgestalter“ der Stadt von 11 bis 18 Uhr auf der Wiese zwischen Peißnitzbühne und Peißnitzhaus gebührend mit. Hoch hinaus geht es mit einem Kran, der die Besucher in eine Höhe von 62 Metern hebt und so einen fantastischen Weit- und Fotoblick über die Saalestadt bietet. Dazu informiert die HWG über ihr gesamtes Portfolio, aktuelle Sanierungsprojekte in der Südstadt und über den Wohnpark im Paulusviertel sowie attraktive Vermietungsaktionen. Die kleinen Besucher dürfen sich auf Kinderschminken, Clown Bambino, ein Glücksrad sowie auf eine Hüpfburg vom HWG-Multimediapartner primacom freuen. Darüber hinaus können die Kinder die beliebten goldenen HWG-Sterneballons oder „Wohnlichter“ mit nach Hause nehmen.

 

Quellen: HWG, Zoo Halle, Stadt Halle

 

Mehr lesen …