Am Samstag wurde erstmals Inklusionspreis „Mosaik“ aus Mitteldeutschland verliehen

©Matthias Raasch
 ©Matthias Raasch
©Matthias Raasch

Der Verein Mit Handicap leben (MHL) verlieh am Samstag,  den 11. Mai 2013, zum ersten Mal den Inklusionspreis „Mosaik“ aus Mitteldeutschland. Die Veranstaltung fand im Siedesaal des Hallorenmuseums in Halle statt. Aus 14 eingegangenen Bewerbungen wurden Preisträger in den Kategorien Einzelperson, Unternehmen und Projekt/Verein ausgezeichnet, die sich für das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung in unserer Region stark machen.

Der Preis stand unter der Schirmherrschaft von Herrn Dr. Bergner (Foto rechts), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, der den Verein MHL und dessen Engagement für eine inklusive Gesellschaft bereits seit Jahren begleitet. In einem Grußwort bekräftigte  Bergner die Notwendigkeit der Bestrebungen der Umsetzung der UN-Konventionen zum Thema Inklusion und freute sich, dass der Verein MHL das selbstverständliche Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung bereits umgesetzt hat bzw. lebt. So äußerte sich Herr Dr. Fischer,  Behindertenbeauftragter der Stadt Halle und Kooperationspartner des Preises. Er erinnerte sich an seine ersten Begegnungen mit dem Verein MHL zurück und daran, dass dessen Mitglieder sich bereits für ein inklusives Zusammenleben einsetzte, als es gerade in der Stadtverwaltung zum Thema wurde. Beide, sowohl Herr Dr. Bergner wie auch Herr Dr. Fischer, bedankten sich für das Engagement des Vereines und freuten sich auf eine weitere Zusammenarbeit.

Mit seinem selbst getexteten und komponierten Vereinssong „Lass Dein Licht leuchten“ begleitet Franky von Tide, Berliner Musiker und Mitglied des Vereins MHL die Preisverleihung musikalisch. Tino Kolitscher (Silbermedaillengewinner bei den Paralympics 2012 in London, Rudern) nahm die Würdigung der Preisträger vor:

Annette Byhahn der Regionalgruppe Neurofibromatose Sachsen Anhalt in der Kategorie Einzelperson,
die Hallesche Behindertenwerkstatt e.V. gemeinsam mit der Christlichen Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Halle mit dem Projekt „Cafeteria am Riveufer“
sowie den Halleschen Kanu-Club 54 e.V. mit dem Projekt Parakanu in der Kategorie Projekt/Verein.

Auf Grund des vielfältigen und engagierten Engagements der Bewerber fiel es der Jury nicht leicht die Preisträger aus den eingegangenen Bewerbungen auszuwählen. Daher wurde der Aktionstag an der MLU Halle „Studieren ohne Barrieren“ mit einem Sonderpreis ausgezeichnet, der von Mitarbeitern der FST e.V., Forschungsstelle zur Rehabilitation von Menschen mit kommunikativer Behinderungen entgegengenommen wurde.

Die Organisatoren bedankten sich bei allen Mitwirkenden und versprachen eine Neuauflage der Preisverleihung im nächsten Jahr. Bereits jetzt können beim Verein Mit Handicap leben e.V. Bewerbungen eingereicht werden. Genaue Termine und Ort der Preisverleihung des Inklusionspreises „Mosaik“ aus Mitteldeutschland 2014 werden auf der Homepage des Vereins zu gegebener Zeit noch bekannt gegeben.

Unterstützt wurde die Preisveleihung durch die Aktion Mensch im Rahmen des EUProtesttages der Menschen mit Behinderung.

Infos zum Verein sowie dem Inklusionspreis „Mosaik“ aus
Mitteldeutschland finden Sie unter:
www.mit-handicap-leben.de

Quelle: Verein mit Handycap leben
Foto: ©Matthias Raasch