Am 3. April Frühjahrsschausieden im Technischen Halloren- und Salinemuseum mit Kinderprogramm

Saline Museum ©T.Mergen
©T.Mergen
©T.Mergen

Das Technische Halloren- und Salinemuseum lädt am 3. April von 10 – 17 Uhr zum Frühjahrsschausieden ein. Besucher können dann hautnah erleben,  wie die Halloren aus Sole Salz erblühen lassen und das „Fleur de Hallor“ gewinnen. So können Hallenser und Gäste zum Frühlingsbeginn bei der  Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle im Salinemuseumund das  erste Schausieden des Jahres erleben.

Es gibt aber noch mehr zu sehen.  Nicht nur die althergebrachte Art der Salzgewinnung ist zu erleben.  Die Halloren zeigen auch ihren legendären Silberschatz. Dieser umfasst 94 silberne Trinkgefäße, zwei silberne Gürtelketten sowie die Amtskette des regierenden Vorstehers und repräsentiert die Silberschmiedekunst über mehrere Jahrhunderte.

Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist ein spezielles Kinderprogramm. Ab 14 Uhr gibt es eine Kinderführung und im Anschluss ein extra Bastelangebot „Der Zauber des weißen Goldes“. Außerdem haben Kinder bis 14 Jahre zum Schausieden freien Eintritt.

Hintergrund:

Das traditionelle Schausieden ist seit der Eröffnung des Museums im Jahr 1969 unangefochtener Besuchermagnet. In einer für den Betrachter einmaligen Geschlossenheit wird der Prozess der Salzherstellung von der Siedung, über die Trocknung, dem Mahlen bis hin zur Verpackung demonstriert. Das im Museum hergestellte Salz, das weiße Gold der Halloren, kann im Anschluss der Demonstration in unterschiedlichen Körnungen käuflich erworben werden.

Eintritt: Erwachsene 5,20 Euro (ermäßigt 4,20 Euro)

 

Quelle: Salinemuseum

 

Mehr lesen …