Am 1. und 2. Oktober auf dem Marktplatz in Halle Erntedank Bauern- und Blumenmarkt

blumenmarkt

Schon zum 13. Mal laden Bauern und Gärtner der Region auf dem Marktplatz in Halle zum Erntedank Bauern- und Blumenmarkt ein.  Am 1. und 2. Oktober 2016 gibt es nicht nur ein reges Markttreiben, sondern auch  ein vielfältiges Informations- und Unterhaltungsprogramm. Mehr als 100 Aussteller aus den Bereichen der Landwirtschaft, Gartenbau und der Ernährungswirtschaft zeigen kulinarischen Köstlichkeiten und Produkten aus der Region, dazu gibt es  Stände des dörflichen Handwerks. Zwischen dem Roten Turm und der Marktkirche können sich die Besucherinnen und Besucher an einem breiten Angebot von Obst, Blumen und Herbstpflanzen erfreuen. Thema des Der Bauernmarktes 2016 ist „Streetfood“, an einer Streetfood-Theke gibt es Leckerbissen mit Geflügel, Schwein, Schaf und Rind.

Am Stand des Bauernverbandes wird besonders über Ausbildungsmöglichkeiten in den „grünen“ Berufen informiert. Ein Wissenstest zu landwirtschaftlichen Produkten wird vor allem die Kinder ansprechen. Sichtbar ist auch ein Vergleich zwischen moderner Landtechnik zu Traktoren aus den 1920er Jahren. Eine kleine Tierschau mit Geflügel, Schafen, Schweinen und Kleinpferden ist ebenfalls vorhanden. Ein unterhaltsames Bühnenprogramm mit kleinen und großen Künstlern aus der Region begleitet das Markttreiben.

Der Schirmherr des Bauern- und Blumenmarktes in Halle, der Präsident des Bauernverbandes von Sachsen-Anhalt, wird gemeinsam mit Weinprinzessinnen aus Höhnstedt und dem Geiseltalsee, der Deutschen Nudelkönigin sowie dem Vorstand der Halloren am Sonnabend um 11 Uhr den Bauern- und Blumenmarkt offiziell eröffnen. Am Sonntag wird in der Marktkirche ein gemeinsamer Erntedank-Gottesdienst stattfinden.

Nach Informationen der Stadt Halle