Als schönstes Händel-Schaufenster wurde in diesem Jahr Klunkerfisch ausgewählt

Der 23. Schaufensterwettbewerbes anlässlich der Händel-Festspiele ist entschieden, 20 Geschäfte sind dem Aufruf der Citygemeinschaft Halle e. V. und der Stiftung Händel-Haus gefolgt und lehnten ihre Schaufenstergestaltung an das Motto der Händel-Festspiele 2018 an: „Fremde Welten.“ Mit den Hinguckern sollen Bewohner der Stadt Halle (Saale) und Besucher auf eines der wichtigsten Aushängeschilder der Stadt aufmerksam gemacht werden. Die Händel-Festspiele in Halle (Saale) ziehen jährlich Musikfreunde aus der ganzen Welt in die Saalestadt.

Am Montag, den 4. Juni machte eine dreiköpfige Experten-Jury auf E-Bikes eine Radrundfahrt und zückte vor den teilnehmenden Schaufenstern die Bewertungsbögen. Folgende Gesichtspunkte waren ausschlagebend: Bezug zum Motto der diesjährigen Händel-Festspiele 2018 „Fremde Welten“, Bezug zum Sortiment, Kreativität und Gesamteindruck. Die Preisverleihung mit Vertretern der teilnehmenden Geschäfte fand am 07. Juni um 18:00 Uhr im Händel-Haus statt. Überreicht wurden die Preise von Clemens Birnbaum, Intendant der Händel-Festspiele Halle, Wolfgang Fleischer, Citymanager der Stadt Halle und Robert Weber, Geschäftsführer Galeria Kaufhof Halle.

Am meisten überzeugte in diesem Jahr das Fenster des Geschäftes „Klunkerfisch“ in der Kuhgasse. Besitzerin Steffi Hermann bastelte in ihrem Schaufenster ein kleines Sonnensystem und schickte Händel wortwörtlich in fremde Welten. Verkleidet in seinem Weltraumanzug schwebt „Captain George“ durch die Weiten der Auslage. Als Erstplatzierte erhielt „Klunkerfisch Halle“ zwei Freikarten für das beliebte Abschlusskonzert der Händel-Festspiele in der Galgenbergschlucht am 10.Juni 2018.

Den zweiten Platz belegte die extravagante Außendekoration des „Kaffee Fleck“ in der Hackebornstraße: Zwei Schaufensterpuppen posieren in Barockkleidung neben dem Eingang und blicken auf Koffer, Geige, Globus und Noten hinab. Dazu spielt das Radio eine Händel-Etüde und lädt Fußgänger zum Entspannen bei einem Stückchen Kuchen ein. Die Zweitplatzierten dürfen sich über einen Einkaufsgutschein für Galeria Kaufhof freuen.

Mit viel Kreativität überzeugte die Jury das Schaufenster von „Naturseifen Halle“ in der Händelpassage. Es erhielt Platz drei im Schaufensterwettbewerb. Carola Jaß kreierte kleine Händelfiguren aus Seife und setzte diese, neben andere Seifenschnitzereien, in Ihrem Schaufenster gekonnt in Szene. Als Preis erhielt sie einen Gutschein für ein Sektfrühstück im Krug zum Grünen Kranze.

Die ersten drei Gewinner sind weiterhin zu einem Mittagessen in geselliger Runde mit dem Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale) Dr. Bernd Wiegand und dem Festspiel-Intendanten Clemens Birnbaum eingeladen.

Die Citygemeinschaft Halle e. V. und die Stiftung Händel-Haus bedanken sich bei allen Teilnehmenden und hoffen, dass viele Passanten an den gestalteten Schaufenstern Gefallen finden. Im Jahr 2019 lautet das Thema der Händel-Festspiele „Empfindsam, Heroisch, Erhaben – Händels Frauen“ – Geschäftstreibende sollten sich das Motto gerne vormerken und sind geladen, ein passendes Schaufenster zu gestalten.

 

Das waren die Teilnehmer 2018:

 

  • Kathi Rainer Thiele GmbH
  • Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH
  • Blumenfee
  • Dessous am Markt
  • Wiesenfein
  • Raumgestaltung Grunwald
  • Thalia Halle
  • Edeka am Hallmarkt
  • Uhren & Schmuck am Hallmarkt
  • Skrabak Fashion
  • Mode-Kosmetik Riban
  • Musikbibliothek der Stadt Halle (Saale)
  • Juwelier Weiss Schmuck GmbH
  • Galeria Kaufhof
  • Hallensia-Parfümerie Tauschel
  • Pension & Restaurant am Krähenberg
  • Petrus Apotheke

Quelle: Stiftung Händel-Haus

 

Mehr lesen …