Am Dienstag friedliche Demonstration gegen Schließungspläne der Universitätsmedizin

Aktionsbündnis Halle bleibt
Aktionsbündnis Halle bleibt
Aktionsbündnis Halle bleibt

Wegen der Schließungspläne der Universitätsmedizin in Halle seitens des Landes ruft das Aktionsbündnis „Halle bleibt! Für den Erhalt einer leistungsfähigen Universität und der Universitätsmedizin“ für den kommenden Dienstag, 30. April 2013, zu einer friedlichen Demonstration auf. Das Bündnis wurde von Studierenden der Medizinischen Fakultät und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern der Universitätsmedizin gegründet und  ruft zur dieser Demonstration auf, um gegen die Pläne zur Schließung der Universitätsmedizin Halle sowie gegen die angekündigten Kürzungen im Hochschulbereich zu protestieren.

Dienstag, 30. April 2013
Start: Stadtpark Magdeburger Straße/Campus Magdeburger Straße um 15 Uhr
Kundgebung um 16 Uhr auf dem Marktplatz
V.i.S.d.P: Aktionsbündnis Halle bleibt! Für den Erhalt einer leistungsfähigen Universität und der Universitätsmedizin c/o Fachschaft der Medizinischen Fakultät
und Dienstleistungsgewerkschaft ver.di

Das Aktionsbündnis bittet darum, auch Kolleginnen und Kollegen, Familie, Freunde, Bekannte, Patientinnen und Patienten zu informieren.

Spätestens ab Montag wird die Internetseite www.hallebleibt.de mit weiteren Informationen zur Verfügung stehen, so informiert das Bündnis.

Quelle: Hallebleibt