Akkordeon Akut – dritte Auflage des Festivals

Vom 17. bis zum 21. Oktober 2012 dreht sich in Halles Musikszene wieder alles um das Akkordeon. In seiner dritten Ausgabe stellt das Internationale Akkordeonfestival „Akkordeon Akut“   in diesem Jahr u.a. Künstler aus Portugal, Finnland und dem Baskenland vor,  in zahlreichen Konzerten wird die Vielseitigkeit dieses Instruments zu erleben sein. Als Thema haben die Veranstalter in diesem Jahr geografische Randerscheinungen und deren musikalische Ausprägungen gewählt. Dementsprechend ist das Angebot an internatiaonaler  Weltmusik-, Jazz- und Kleinkunst.

Gleich zur Eröffnung  lockt ein Highlight: Am 17. Oktober um 19.30 Uhr wird im Händelhaus Halle unter dem Titel „… und triffst Du nur das Zauberwort“ die Hallenser Zeit des romantischen Lyrikers Joseph von Eichendorffs inszeniert.  „ ….In einem Cross-Over unterschiedlicher Künste und Darstellungsformen – und damit ganz im Sinne des romantischen Kunstverständnisses – befasst sich der Abend mit Leben und Werk des Romantikers. Gedichte wie „Mondnacht“ und „Bei Halle“ werden im Stil eines Kunstliedes vertont. …“  Das Eröffnungskonzert wurde im Rahmen einer Projektförderung von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt und findet in Kooperation mit der Stiftung Händel-Haus statt.

Aber auch den  finnischen  Tango der 1940er-Jahre mit der Formation „Johanna Juhola Reaktori“ (Foto)am 20. Oktober 2012 in der Oper Halle sollte man sich nicht entgehen lassen. Empfehlenswert auch der Auftritt des Akkordeonquartetts „Dancas Ocultas“ aus Portugal, das  am 21. Oktober 2012 gemeinsam mit der portugiesischen Jazzsängerin Maria João im BMW Werk Leipzig auftritt. Was zum Schauen und Hören gibt es am 19. Oktober ist im Luxkino Halle: Charlie Chaplins Film „The Circus“ (1928) wird live   vom Duo Pernod vertont. Insgesamt acht Veranstaltungen an sieben Orten laden zum Besuch ein.

Quelle: Kunststiftung Sachsen – Anhalt und  www.akkordeon-akut-festival.de – hier gibt es auch  Informationen zu Tickets usw.

Foto: bereitgestellt vom Veranstalter – zeigt die Gruppe „Johanna Juhola Reaktori“