Gitarrenfestival am Sonntag in der Ulrichskirche

Tim Sparks, Michel Haumont, die „PhiliSöphen“ (Sönke Meinen & Philipp Wiechert) und Peter Finger sind einige der bekannten Virtuosen, die am Sonntag in der Konzerthalle Ulrichskirche zur „Acoustic Guitar Nigh“ das beliebte Saiteninstrument zum Leben erwecken wollen.

Zu einem Einen Abend voller musikalischer Überraschungen, einfühlsamer Melodien, packender Rhythmen und mitreißender Momente laden die Veranstalter ein. In diesem Jahr verspricht das renommierte Festival Gitarristen und Sänger, die ihr Publikum durch ihre Virtuosität und ihre Musikalität in ihren Bann ziehen.

Einige der besten Vertreter zeitgenössischer Gitarrenmusik – die gefeierten Musiker Tim Sparks, Michel Haumont, die „Philisöphen“ und Peter Finger betreten nacheinanderdie Bühne, sie wollen mit ihrer ganz eigenen Mischung verschiedener Musikstile und Spielarten begeistern.

Tim Sparks (USA)

Mit einem großen Knall eroberte Tim Sparks einst die Akustikgitarrenwelt, als er Tschaikowskys „Nußknacker Suite“ für Sologitarre arrangierte und damit 1993 die National Fingerpicking Championship gewann. Seiner Liebe zu den Klangwelten und ungeraden Rhythmen der Musik des Balkans und des nahen Ostens war die „Balkan Dreams Suite“ gewidmet, ebenso wie „Guitar Bazaar“. Auch hier sorgte Sparks wieder für Aufsehen, als er nämlich die rumänischen Volkstänze von Béla Bartók für die Gitarre bearbeitete.

Michel Haumont (F)

Zeitlos schöner Fingerstyle, ein dezenter Stil und ein geradezu charmantes Spiel zeichnen die Musik des in der Tradition von Marcel Dadi und Chet Atkins stehenden Michel Haumont aus. Michel begeistert sein Publikum durch seine Stimmführungen mit kraftvollem Bass und eleganten Melodielinien. Seine Musik verströmt stets eine Leichtigkeit, die auch in melancholischen musikalischen Momenten nicht die positive Grundstimmung verliert.

Die PhiliSöphen (D)

Die PhiliSöphen (lat. PhiliSoephia: Liebe zu geiler akustischer Mucke) sind eine musikalische Minderheit der durch den Machtzuwachs der elektronischen Musik mittlerweile fast ausgestorbenen PhiliSöphie. Die beiden einzigen noch überlebenden Vertreter dieser Strömung machen sich nun auf, eine fast in Vergessenheit geratene Musik vor dem Untergang zu bewahren.
… Akustische Gitarrenklänge mischen sich mit E-Gitarren-Sounds, Eigenkompositionen wechseln sich ab, mit philisöphischen Arrangements alter Klassiker. Und gerade das macht die Konzerte dieses Gitarrenduos auch für jeden Nicht-PhiliSöphen zur Pflicht.

Peter Finger (D)

Ohne ihn wäre die deutsche Gitarrenszene wohl kaum da, wo sie heute steht. Peter Finger, Initiator der „Acoustic Guitar Night“, ist selbst einer der herausragenden Fingerstyle-Virtuosen unseres Landes. Seine Musik ist emotional und voller Poesie, unaufdringlich und elegant. Und immer spielt er seine Melodien auf eine ganz eigene, unnachahmliche Art.

 

Eintrittskarten für diese Veranstaltung in der Ulrichskirche

TiM – Ticket im Galeria-Kaufhof, Markt, Tel. 0345 565 50 50,

MZ – Service-Center, Markt, Tel. 0345 565 56 00 sowie über alle weiteren MZ-Service Center im südlichen Sachsen-Anhalt – Ticket Hot Line: 0345 – 2029771

Ticket – Galerie im StadtCenter Rolltreppe; 0345 – 6888 6888

Ticket-Galerie in Leipzig, Hainstraße 1, Tel… 0341 14 14 14

Theaterkasse Halle; Gr. Ulrichstraße 50: Tel.: 0345 – 5110 777

sowie alle weiteren CTS – Eventim Vorverkaufsstellen in Mitteldeutschland

Über den Veranstalter – per e-mail unter: kontakt@cultour-buero-herden.de

Veranstaltungsort:
Konzerthalle Ulrichstraße
Christian Wolff Str. 2
06108 Halle

Quelle: Ulf Herden