Spielplan für die neue Saison im Händelhaus

Das Team um Clemens Birnbaum stellte kürzlich Programm und Neuigkeiten aus dem Händelhaus vor. Dass das Geburtshaus Händels nicht nur Dreh- und Angelpunkt der Händelfestspiel ist, zeigt der Spielplan für 2012/13. Die Konzertreihen „Musik im Händel-Haus“, „Focus Bohlenstube“ und „Händels Schätze – Musik im Dialog“ – erwarten die Besucher genauso wie ein „Tag der Musik“ und eine Sonderausstellung zu Ehren Samuel Scheidts.

Auch am Tag der Bibliotheken in Halle am 20. Oktober beteiligt sich das Händelhaus. Eine aktuelle Bereicherung der Stiftung ist das Friedeman-Bach-Haus, das erst in diesem Jahr zu den Händelfestspielen der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Zuvor hatte es die HWG saniert. So bekam die Stiftung nicht nur eine erweiterte Ausstellungsfläche, sondern auch einen Ort für Konzerte. Renomierte Künstler und seltene Instrumente werden in der kommenden Saison zu hören sein. Auch ein Vorkonzert zu den Händelfestspielen mit dem bekannten Countertenor Andreas Scholl gehört dazu. (Saalereporter berichtete)

Dass nicht nur versierte Künstler Musik machen können, sondern auch Laien, das kann jeder zum Tag der Musik am 7. Oktober ausprobieren. Dann gibt es nicht nur Musik zum Zuhören, sondern jeder kann singen, trommeln und sogar in den Instrumentenbau hineinschnuppern. Kreativ-Werkstätten und Mitmach-Workshops laden dazu ein.

Wir werden das Programm des Händelhauses in der kommenden Saison wieder begleiten.