Abwechslungreiche Angebote in Halle zum ersten Advent

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Schon seit Montag ist der Weihnachtsmarkt geöffnet. Aber in unserer Stadt gibt es noch weit mehr Möglichkeiten, die Vorweihnachtsstimmung zu genießen. So öffnen am ersten Advent auch Weihnachtmärkte am Objekt 5, am Wasserturm Nord, in den Halleschen Behindertenwerkstätten und im Heidebad.
Ab 1. Dezember gehen auch auf der Ziegelwiese und am Peißnitzhaus mit Hilfe der EVH die Lichter an. In der Neuen Residenz heißt es „Winterlichter“ und „Beim Weihnachtsmann zu Hause“ und natürlich ist auch wieder „Halles kleinster Weihnachtsmarkt“ in der Großen Ulrichstraße 38 geöffnet. Wer Glück hat, bekommt noch in der Touristinformation das kleine Heftchen „Weihnachtszeit ist Kuschelzeit“, dort gibt es jede Menge Tipps zu Märkten und Veranstaltungen in der Weihnachtszeit.
Eine Neuerung auf dem Weihnachtsmarkt sind die Kutschfahrten, die am Sonnabend und Sonntag angeboten werden. Wer dem Trubel entgehen möchte, kann es sich daheim stimmungsvoll gestalten, vielleicht mit einem Glühwein aus der neuen Edition der halleschen Weihnachtsmarkttassen, die am Stand der Halleinformation nahe dem Roten Turm erworben werden können.
Allen Lesern von Saalereporter.de  einen schönen ersten Advent.
Quelle Veranstaltungen: Weihnachtsheft der Stadtmarketing Halle GmbH