50 Jahren Halle-Neustadt – Themenabend im Kunstmuseum Moritzburg

Skulpturale Werke von Andrea Pichl
Skulpturale Werke von Andrea Pichl – Foto: Saalereporter

‘Unterkunft Freiheit’ trifft ‘Nachweis für Besiedlung’. Wie eine Stadt zum künstlerischen Thema wird. – Andrea Pichels skulpturale Arbeit „Unterkunft Freiheit“ setzt sich mit standardisiertem Wohnen als internationalem Phänomen auseinander und stellt städtebauliche Utopien so unterschiedlicher Städte wie Dublin, New York oder Halle-Neustadt  in einen gemeinsamen ästhetischen Kontext. Das Projekt „Nachweis für Besiedlung“ zeigt aus lokaler Perspektive, wie Künstler auf den 40. Geburtstag von Halle-Neustadt reagierten. Neustädter Bürger wurden im Jahr 2004 aufgerufen, sich aktiv zu beteiligen und Alltagsobjekte aus der DDR, also Gegenstände aus der Zeit der „Erstbesiedlung“, für ein Ausstellungsprojekt zur Verfügung zu stellen.

Andreas Montag, verantwortlicher Redakteur Kultur bei der MZ, diskutiert mit der Künstlerin Andrea Pichl und Daniel Herrmann (Werkleitz Gesellschaft), wie eine Stadt zum künstlerischen Thema werden kann. Ergänzt wird der Themenabend durch Einblicke in die Ergebnisse der Kunstvermittlungsprojekte des Kunstmuseums im Rahmen der  Sonderausstellung „Unterkunft Freiheit“. Der Themenabend findet am  Samstag, 15. November, im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) statt.

Programm:

17–17.30 Uhr

Premiere der Trickfilme von Vorschulkindern der KITA Wunderpferdchen aus Halle-Neustadt zum Thema „Ganz schön ausgetrickst. Zuhause in Halle-Neustadt“ mit Falk Schuster, Rita Jacobshagen und der KITA Wunderpferdchen. Dieses Projekt wurde gefördert von  der GWG Gesellschaft für Wohn- und Gewerbeimmobilien Halle-Neustadt mbH und GP Günter Papenburg AG

17.30–19.15 Uhr

Künstlerführung  zu „Unterkunft Freiheit“ mit Andrea Pichl und Präsentation der Ausstellungszeitung; Daniel Herrmann, Direktor der Werkleitz Gesellschaft e. V, stellt den „Nachweis für Besiedlung“ vor

Der Jugendkunsttreff des Kunstmuseums Moritzburg zeigt Arbeitsergebnisse zum Thema: (Neu)-StadtNeu mit Christian Linsenmeier, Leiter Jugendkunsttreff

19.15–21 Uhr

Gesprächsrunde mit Andrea Pichl und Daniel Hermann, Moderation: Andreas Montag, Mitteldeutsche Zeitung

Der Eintritt zum Themenabend ist frei.

Quelle: Kunstmuseum Moritzburg