2. runder Tisch der Bäder GmbH zum Stadtbad

stadtbadigDas Stadtbad ist eines der noch funktionsfähigen Jugendstilbäder in Deutschland, die Frauenhalle ist allerdings seit Ende vorigen Jahres gesperrt. Architekt des Bades war Wilhelm Jost, der von 1912 bis 1939 Stadtbaurat in Halle war und noch  weitere Gebäude wie den Wasserturm oder das Sparkassengebäude in der Rathausstraße in Halle entworfen hat. Das Interesse der Hallenser am Erhalt des architektonisch wervollen Stadtbades ist groß. Damit die Aktivitäten zum Erhalt des Bades gebündelt werden,  hat sich im Dezember 2012 die Interessengemeinschaft Zukunft Stadtbad Halle (Saale) gegründet. Die Bürgerinitiative zum Erhalt des historischen Stadtbades hat schon mehrere Unterstützer gefunden. Hallenser und andere Interessierte können mit einer Unterschrift, einer Spende oder mit ihrem persönlichen Engagement das Anliegen unterstützen.

Am Donnerstag, 21.2. 2013,  findet ab 18.00 im Stadtbad der 2. runde Tisch der Bäder GmbH statt, Themen sind u.a. die Vorstellung der denkmalpflegerischen Untersuchungsergebnisse zu Turm und Außenputz, die Vorstellung der Sanierungskonzeption der Kuppeldecke Frauenhalle und die Erläuterung der Baukosten.

Am 16.2. feierte das Stadtbad seinen 97. Geburtstag.

Nach Informationen der Interessengemeinschaft Stadtbad