4. Jahresringe-Zeitarbeitsmesse im Jobcenter lotete gemeinsame berufliche Wege aus

jahresringeKnapp 100 Jahresringe-Teilnehmer und 10 Arbeitgeber trafen sich am Dienstag, 21.07.2015, im Sitzungssaal des Jobcenters Halle (Saale). Sie loteten gemeinsame berufliche Wege aus. Zur vierten Auflage der Jahresringe- Zeitarbeitsmesse hatten dabei die Unternehmen ein breites Spektrum an offenen Stellen im Gepäck. Vom Pflegehelfer über die Reinigungskraft bis hin zum Schweißer – in zahlreichen Bereichen wurden Arbeitskräfte mit Fachwissen und Lebenserfahrung gesucht. Für die Bewerber – Langzeitarbeitslose 50plus – war dies die richtige Zeit für einen beruflichen Neuanfang. „Die Zeitarbeitsmesse hat sich seit der Premiere im letzten Jahr bewährt. Auch wenn einige noch Vorbehalte gegenüber der Branche haben, liegt der Vorteil darin, dass wir Bewerbern mit unterschiedlichen Qualifikationen eine Vielzahl unterschiedlicher Anstellungen offerieren können“, erklärt Karola Schadly, Paktkoordinatorin des Beschäftigungspaktes.

Hat die Chemie in den persönlichen Gesprächen zwischen Jahresringe- Teilnehmern und Arbeitgebern gestimmt, wurde sogleich ein Folgetermin zur Anbahnung einer Einstellung vereinbart. Doch auch die Bewerber, für die keine passende Stelle dabei war, konnten Positives verbuchen. Zum einen haben sie sich erneut in einer Bewerbungssituation probieren können. Zum anderen konnten sie Arbeitgeberkontakte knüpfen. Denn dank ihrer Bewerberkarten, auf denen alle wichtigen Eckdaten zu ihrer Person und ihren Fähigkeiten verzeichnet sind, gehen sie den Unternehmensvertretern nicht verloren.

Quelle: Jahresringe